News Feed

Amtsblatt vom 23. August 2019
Ausgabe Nr. 34
>> mehr lesen

Brandneu: Churer Stadtplan in 3-D
Seit dem 21. August 2019 ist der Churer Stadtpan auch in 3-D online. Alle Informationen zur neuen Dienstleistung der Abteilung Geoinformatik der Tiefbaudienste finden Sie hier. Zusatzinfos Geoinformatik
>> mehr lesen

Die Schulzahnklinik feiert mit euch Jubiläum
Die Schulzahnklinik Chur am Lindenquai 18 feiert am Samstag, 7. September 2019, von 13.30 bis 16.30 Uhr ihr 100-jähriges Bestehen. Die Bevölkerung ist herzliche eingeladen. Es warten viele Attraktionen: Kinderschminken, Glücksrad, Quiz u.v.m. – und das ganze Team freut sich auf viele Besuchende!
>> mehr lesen

Salvatorenstrasse, Ringstrasse - Vogelsangweg
Am Montag, 19. August 2019 haben die Bauarbeiten in der Salvatorenstrasse im Abschnitt Ringstrasse - Vogelsangweg begonnen. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis im Herbst 2019. Entlang der Salvatorenstrasse auf der Seite Sinergia wird ein neues 3.50m breites Trottoir mit Baumallee erstellt. Auf der gegenüberliegenden Seite erfolgt der Ausbau des Stormtrassees der IBC Energie Wasser Chur. Zudem werden die beiden Bushaltestellen behindertengerecht ausgebaut. Die Beläge in der Fahrbahn werden komplett ersetzt.  
>> mehr lesen

Sandstrasse / Meiersbodenstrasse, Langsamverkehrsverbindung
Am Montag, 19. August haben die Bauarbeiten in der Sandstrasse / Meiersbodenstrasse im Abschnitt Sassalbrücke - Rabiosabrücke begonnen. Die erste Bauetappe dauert voraussichtlich bis Ende 2019, weitere Etappen folgen ab 2020.  Die Arbeiten haben ca. 50m oberhalb der Sassalbrücke begonnen und werden in mehreren Etappen in Richtung Rabiosabrücke ausgeführt. Gleichzeitig mit dem Bau des Kragtrottoirs wird die Abwasserleitung erneuert und der EW-Rohrblock der IBC Energie Wasser Chur ergänzt. Mit dem Bau dieses 1.80 m breiten Kragtrottoirs kann die Verkehrssicherheit für Fussgänger optimiert werden. Dieses Teilstück ist ein Bestandteil des Gesamtprojektes "Langsamverkehrsverbindung Sandstrasse / Meiersbodenstrasse (Kupferschmiedeweg bis Rabiosabrücke)".
>> mehr lesen

Sommerpause? Nicht in den Sportanlagen
Die Sommerferien sind vorbei. Alle sind wieder zu Hause und zehren von der Ruhe und Entspannung ihrer Ferien. Nicht so in den Sport- und Eventanlagen Chur, denn hier wurde fleissig gearbeitet, geputzt, revidiert, aufpoliert, studiert und produziert. Revision Wie jeden Sommer wurden auch diesen Sommer die Anlagen in der Oberen Au revidiert. Im Indoor-Bereich wurde gearbeitet, während Besucher und Besucherinnen draussen das Freibad genossen. Bäder: Im Kinderplanschbecken wurden die Mosaikplatten und das Wasserspiel ersetzt. Damit lassen sich übrigens Mama und Papa herrlich nassspritzen – eine grosse Freude für die Kinder! Hinter den Kulissen wurden zwei Wasserausgleichsbecken komplett saniert (das erste Mal seit 48 (!) Jahren) und wie immer alle Schwimmbecken, Sanitäreinrichtungen und Garderoben gereinigt, Filter gewechselt und Fugen abgedichtet. Fitness: Im Kraftraum hat sich sehr viel getan, denn u.a. gibt es vier neue Geräte: eine 45° Leg Press (Beinpresse) – trainiert fast sämtliche Muskeln der Beine und des Pos, ein Mega Half Rack (Ganzkörper Trainingsgerät mit Langhantel und Klimmzuggriffen) – trainiert Beine, Po, Rücken, Bauchmuskel, Schultern und Arme, ein Laufband (von Matrix) – ideal für Ausdauer- und Intervalltrainings und zwei Indoorbikes (von LifeFitness) – ideal für Spinning sowohl auf einer virtuellen Tour als auch mit einem virtuellen Trainer. Zudem wurde der Functional Room (Gymnastikraum) umgestaltet und ergänzt (TRX-Bänder, Kettlebells, Medizinbälle, etc.) und die Geräte im Kraftraum neu gruppiert. Wellness: Für Saunabesuchende steht eine neue Infrarotkabine von Physiotherm zur Verfügung, die im Saunaangebot inbegriffen ist. Zudem gibt es seit 14. August 2019 eine weitere neue Infrarotkabine von Physiotherm, die auch ohne Saunagang genutzt werden kann – eine Wohltat u.a. für Rücken und Gelenke. Neue Angebote für Gruppen- und Firmenanlässe Am Tag der offenen Sportanlagen vom 22. Juni hat ein Angebot besonders viele Leute interessiert: die Technikführung. Dabei erhalten die Besuchenden einen Einblick in die Eis- und Badtechnik und viel Hintergrundinformationen zum Betrieb solcher Anlagen – ein sehr spannendes Thema also. Deshalb kann die Technikführung nun das ganze Jahr über für Gruppen-, Vereins- oder Firmenanlässe auf Anfrage gebucht werden. Auch die neue Bocciaanlage ist prädestiniert für Gruppenanlässe: Boccia ist einfach zu erlernen, geeignet für alle Altersgruppen und Fitnesslevels und kann mit einem Apéro im Clubhaus verbunden werden. Schon immer und auch weiterhin möglich sind Gruppenanlässe auf den Rasensportplätzen. Dank den wetterfesten Kunstrasenplätzen können diese ganzjährig gemietet werden. Mit diesen Angeboten und der Restaurant- und Seminarinfrastruktur des Restaurants Moby Dick lässt sich ein attraktives Angebot für den nächsten Anlass zusammenstellen. Aktuelles Das Groupfitness Herbstprogramm ist lanciert und kann per sofort genutzt werden. Tipp: der Kinderhort ermöglicht ein ungestörtes Trainieren, während die Kinder betreut werden. Die neuen Anlagen Boccia und Skatepark erfreuen sich seit der Eröffnung im Frühling grosser Beliebtheit. Das Angebot wird rege genutzt und steht auch nach Feierabend zur Verfügung. Für Abkühlung sorgt das Thomas Domenig Stadion. Darin kann schon seit Mitte Juni wieder auf Eis trainiert werden, und seit Mitte August steht es dienstag- und donnerstagnachmittags auch für öffentlichen Eislauf zur Verfügung. Die Sport- und Eventanlagen Chur haben den Sommer also genutzt, um sich weiter zu entwickeln und den Besuchenden Mehrwert zu bieten – kommen Sie vorbei!
>> mehr lesen

Ein rundum gelungenes Jubiläumsfest
Eröffnung Besonders feierlich wurde das diesjährige Fest am Freitagabend im Stadtgarten eröffnet. Zum runden Geburtstag gab es einen Apero mit geladenen Gästen. Für Stimmung sorgten die Churer Beatles «Les Hirondelles» mit ihren Coverversionen. Später schlugen auf derselben Bühne «Dia unartiga Tyte Stone Buaba us Khur» härtere Töne an und brachten die Stimmung um Mitternacht zum Beben. Neuerungen Altbewährtes mit Neuem beleben, das ist jedes Jahr das Bestreben des Churer Fest OKs zusammen mit den Vereinen. Im Jubiläums-Dörfli am Postplatz war die Stimmung durch die abwechslungsreichen Food-Stände, Bars und DJs so gut, dass hier ein kleines Fest im Grossen entstand. RSO Bühne auf dem Arcas Die Hauptacts wurden gross angekündigt und sie hielten was sie versprachen. Vollgas gab Kaufmann am Freitagabend mit seiner «Lisa». Der Rheintaler Crimer zog die Stimmung am Samstag an, elektrisierte sein Publikum mit Songs wie «Brotherlove», die stark an die Popmusik der 80er-Jahre erinnerten. Danach zog Damian Lynn mit «Feel the Heat» die Party gekonnt weiter. Der Luzerner erwies sich als perfekte Wahl für den Jubiläums-Abend und drückte mit seiner Live-Performance dem Fest den Stempel auf. Jubiläumstorte Das liessen sich die Festbesucher nicht nehmen, die Degustation einer Torte, die es bis dato gar noch nicht gab. Eingeladen dazu hat der Churer Zuckerbäcker Arthur Bühler am Samstagmittag. Damit möglichst viele in den Genuss der neuen Torte kommen wurden extra 3‘000 Jubiläums-Törtchen gebacken. Die Kreation aus Baumnüssen, Röteli und Butter wurde von den Gästen als «exzellent» benotet. Künstlerische und musikalische Highlights Jeder Platz hat seine Qualitäten und das Churer Fest OK ist glücklich, dass den Festbesuchern eine breite Palette von musikalischen und künstlerischen Darbietungen geboten wird: Von Soul über Blasmusik bis zu Rock, Ländler oder Schlager macht genau diese Vielseitigkeit die Qualität des Churer Fests aus. Für einen besonderen Auftritt sorgte am Sonntagmorgen die Stimmwerkbande. Alle Kinder die Lust hatten durften auf der Bühne mitmachen mit dem Resultat, dass viele begeisterte Mädchen und Buben mit ihren weit geöffneten Kindermäulern und strahlenden Gesichtern herzhaft mitsangen und so die Zuschauer begeisterten. Tombola-Hauptpreise Der Audi A1 im Wert von 34‘000 Franken hat den Tombola-Verkauf angekurbelt. Die Hauptpreise wie der Audi A1 von der AMAG Chur, das BMC E-Bike von Arcas Tretmaschinen oder die Rado-Uhr von Jäggi Uhren & Schmuck haben die neue Besitzerin oder den Gewinner glücklich gemacht. Eine Übergabe des Hauptpreises Audi A1 findet zu einem späteren Zeitpunkt statt. Bilanz der Churer Festbürger Die von der Südostschweiz gekürten Churer Festbürger, Tatjana Plaz-Berchtold, Gilbert «Gilla» Sutter, Fredy Dekumbis und Thomas Waser, genossen ein unvergessliches Churer Fest. Durch die diversen Annehmlichkeiten und der Präsenz in den Medien bleibe dieses Fest für sie ganz speziell in Erinnerung. Dank Das Churer Fest OK bedankt sich bei der Stadt Chur, bei allen Sponsoren, Vereinen und den freiwilligen Helfern. Nur mit diesem Engagement sei es möglich, jedes Jahr von neuem ein Churer Fest durchzuführen. Testkäufe am Churer Fest positiv Auch in diesem Jahr hat das Blaue Kreuz im Auftrag der Sozialen Dienste der Stadt Chur Testkäufe bei verschiedensten Verkaufsstellen durchgeführt. Von 21 (26) getesteten Stellen haben 5 (5) Alkohol an unter Sechzehnjährige verkauft. Diese Quote von 23.8 % (19 %) liegt unter dem schweizerischen Durchschnitt, welcher in der Regel zwischen 25 % und 35% liegt. Stadtpolizei Chur: In die Sicherheit viel investiert Die Stadtpolizei hat zusammen mit dem Organisationskomitee und den verschiedenen Partnerorganisationen in den letzten Jahren sehr viel in die Sicherheit investiert und kann heute auf ein ausgereiftes Sicherheitskonzept zurückgreifen. Mit 72 (67) polizeilichen Interventionen blickt die Stadtpolizei auf ein friedliches Fest zurück. In direktem Zusammenhang mit dem Stadtfest waren 26 (38) polizeiliche Interventionen erforderlich. Diese betrafen mehrere Hilfeleistungen, Tätlichkeiten, Sachbeschädigungen und übermässiger Alkoholkonsum. Durch die erneut verstärkte Präsenz mit Sicherheitskräften konnte nebst der präventiven Wirkung bei Streitereien und Konflikten frühzeitig interveniert werden. Die Rettung Chur, welche in Zusammenarbeit mit dem Samariterverein Chur die Sanitätsposten betreute, behandelte insgesamt 60 (84) Personen. Bei den gesichteten Patienten handelte es sich um typischerweise eher junge, alkoholisierte Festteilnehmer. Von den sieben minderjährigen Patienten mit übermässigem Alkohol- und/oder Drogenkonsum war der jüngste 14 Jahre alt. Zu Verletzungen infolge Sturz, Schnitt von Glasscherben oder Gewalt kam es erfreulicherweise sehr selten. Ebenso mussten keine schweren Verletzungen festgestellt werden. Fünf (7) Personen – drei infolge übermässigem Alkoholkonsums, einer mit einer Handfraktur und eine mit einer Knieverletzung – mussten sich in Spitalpflege begeben. Besonders erfreulich war auch beim 30. Churer Fest die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit dem Organisationskomitee, den Vereinen und allen Einsatzkräften mit tatkräftiger Unterstützung der Kantonspolizei Graubünden, Transportpolizei SBB, Gemeindepolizei St. Moritz, Feuerwehr, Brandschutz, Rettung Chur, Samariterverein, private Sicherheitsdienste, IBC, Grün und Werkbetrieb, Bausekretariat sowie den Sozialen Diensten mit der Jugendarbeit und Helfern. Ueli Caluori, Polizeikommandant: "Ein Grossanlass wie das Churer Fest erfordern für die Sicherheit viele personelle und materielle Ressourcen. Dieser Aufwand ist jedoch für den heutigen Sicherheitsstandard unabdingbar. Auch wenn wir nie alle Risiken zu 100 Prozent abdecken können, sind wir auf sehr viele Ereignisse vorbereitet, das gibt ein gutes Gefühl."
>> mehr lesen

Ausstellung "The Art of Nature" von Renata Monigatti in der Stadtgalerie
Seit ihrer Kindheit beschäftigt sich Renata Monigatti mit Fotografie. Das Licht- und Schattenspiel in der Natur fasziniere sie immer wieder aufs Neue, so die Künstlerin, die in Chur als Architektur-, Hochzeits- und Landschaftsfotografin arbeitet. Vom 24. bis 31. August 2019 zeigt Renata Monigatti in der Stadtgalerie rund zehn grossformatige Fotografien, die sich mit dem Thema "Wasser" auseinandersetzen. Die Fotografien wurden am Meer und an Bergseen, die zum Teil gefroren waren, aufgenommen. Die bestechenden Aufnahmen entstanden allesamt in den letzten zwei Jahren in der Schweiz, Sardinien und Zypern. Mit ihren Bildern möchte Renata Monigatti "das Spezielle, das unglaublich Schöne der Natur" festhalten.   Die Vernissage findet am 23. August 2019 von 17.00 - 19.00 Uhr statt.   Öffnungszeiten der Stadtgalerie während der Ausstellung vom 24. - 31. August 2019 täglich von 16.00 - 18.30 Uhr.
>> mehr lesen

Bad Homburg zu Gast am Churer Fest
Die Churer Partnerstadt Bad Homburg hat zu einem Jugendprojekt "Band-Austausch" eingeladen. Am Churer Fest tritt am Samstag, 17. August 2019, um 12.00 Uhr, die Jugendband "Van Hessen" auf dem Ochsenplatz auf. "Van Hessen" ist eine junge Rock-Pop-Coverband, entstanden 2014 als Bandprojekt der Gesamtschule am Gluckenstein in Bad Homburg. Die Band erneuert sich durch regelmässige Besetzungswechsel selbst und ist stilistisch deshalb ständig in Bewegung. Für das Repertoire 2019 spielen aktuelle Charts genauso eine Rolle wie Klassiker der Rockgeschichte. Von zart bis hart – die junge Band hat für Rock- und Popfans jede Menge Hits im Gepäck. Wir freuen uns über Ihren Besuch auf dem Ochsenplatz. Mehr Informationen unter www.jumelage.net.
>> mehr lesen

Intensive Verkehrskontrollen zum Schulbeginn
In Chur besuchen 2'860 Kinder die Schule, davon 528 den Kindergarten. Die Stadtpolizei führt zur Sicherheit der jüngsten Verkehrsteilnehmenden auf den Schulwegen gezielte Verkehrskontrollen durch. Ebenso werden die Fahrzeuglenker bei der Feststellung eines Fehlverhaltens informiert, sensibilisiert und nötigenfalls verzeigt. Alle Eltern der angehenden Kindergärtner erhielten durch die Verkehrsinstruktion der Stadtpolizei ein Schreiben, in welchem auf die Gefahren und Verhaltensregeln hingewiesen wird. Weiter wurde mit dem Schreiben die Broschüre „Erste Schritte im Strassenverkehr“ verschickt. Die intensive Kontroll- und Präsenz-Aktion der Stadtpolizei beginnt am Montag, 19. August 2019, und dauert bis anfangs September 2019. Die Verkehrsinstruktoren werden zudem bis zu den Herbstferien alle Kindergärten und Erstklassen der Stadtschule Chur besuchen.
>> mehr lesen